Der erste Stoffeinkauf


Der erste Stoffeinkauf

Meinem ersten Einkaufserlebnis beim Stoff kaufen muss ich nun auch wirklich einen Beitrag widmen.

Da ich mich mit Wolle zwar mittlerweile recht gut auskenne, mit Stoffen und nähen jedoch nicht so bewandert bin, nehme ich Morgen an einem Nähkurs in der Urbanfarm in Leonding teil. (http://www.urbanfarm.at)

Leider hab ich den Nähkurs erst relativ kurzfristig entdeckt und somit erst gestern die Materialliste bekommen. Da der Kurs schon Morgen Abend stattfindet – und man ja auch arbeitet – musste der Einkauf also heute erledigt werden.

 

Die Suche nach einem Stoffgeschäft

 

Kann doch eigentlich nicht so schwierig sein, oder? Nunja, wenn man sich diesbezüglich nur in Linz auskennt, arbeitstechnisch jedoch in der Gegend rund um Steyr verweilt ist das als Nicht-Steyrerin auch nicht so einfach. Jedoch habe ich dank meine Arbeitskollegin zwei Geschäfte in Steyr zur Auswahl gehabt. Eines, sehr alt, eingesessen und so sehenswert dass es sogar aus 2011 einen Artikel in den Oberösterreichischen Nachrichten dazu gab. (http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/steyr/Wir-haben-alles-hier-nur-keinen-Platz;art68,730432)

Das zweite ein Stückchen weiter mit sehr viel Auswahl und mit dem Auto auch sehr gut und schnell zu erreichen, halt mehr auf Massenware mit guter Beratung ausgelegt.

Da ich kleine urige Geschäfte gerne mag bin ich natürlich gleich nach der Arbeit zum ersten der beiden Geschäfte gedüst. Leider haben diese jedoch zwar wirklich viel Zeug – gestapelt, gerammelt voll – jedoch nicht wirklich Stoffe. (Was auch immer dann das alles ist?)

Also ging’s weiter zum nächsten Geschäft. Und naja, jeder der unerfahren schonmal Stoffe versucht hat auszusuchen weiß vielleicht wovon ich rede, aber ich war schlichtweg überfordert.

 

Die Suche nach dem Stoff

 

Zwar ist das Geschäft wirklich sehr strukturiert, sortiert und geordnet. Als Stoff-Laie bringt einem das in Wahrheit aber nicht viel. Übermotiviert hab ich mir – nach vergeblicher Suche nach Baumwollstoff – einen Stoff mit 75% Baumwolle und 45% Polyacryl geschnappt. Mit meiner Materialliste die ich zugesandt bekommen hab und dieser Auswahl huschte ich zur Kasse. Die, wirklich sehr nette Verkäuferin, hat mir dann geraten mich an die Angabe zu halten und einen reinen Baumwollstoff auszusuchen – sie war auch so nett mir zu zeigen wo diese sind. Nach neuerlichem aussuchen von Stoffen bin ich wieder zur Kasse und hab der – immer noch sehr netten Verkäuferin – meine Materialliste gegeben damit sie mir den Rest noch zusammensuchen konnte.

 

Und das ist er

 

Glücklich, etwas müde, aber sehr motiviert für den Morgigen Nähkurs habe ich nun meine Materialen zusammen und bin schon mehr als gespannt wie das Endergebnis aussehen wird. Ich hoffe ihr seit genauso neugierig wie ich & wartet gespannt auf meinen Bericht über den Nähkurs!

Foto-8

Bis dann also!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0