Zeichnungen lebendig machen


Zeichnungen LEBENDIg machen

Da bei uns immer wieder viele Zeichnungen entstehen kamen wir auf die Idee ein paar dieser Zeichnungen etwas Leben einzuhauchen und aus ihnen Kuscheltiere zu machen.

 

Die Zeichnungen

 

Maya, Manuel und ich zeichneten alle ein Tier welches wir uns als Stofftier wünschten. Folgende Ideen kamen dabei heraus.

 

Maya's Zeichnung

Maya’s Zeichnung

 

Manuel's Zeichnung

Manuel’s Zeichnung

 

Conny's Zeichnung

Conny’s Zeichnung

Nachdem die Zeichnungen alle fertiggestellt waren bereute ich mein Vorhaben einen kurzen Moment. Warum? Naja, so einfach sehen die Zeichnungen nicht aus zu nähen…

 

Der Stoffeinkauf

 

Als zweiter Step in dem Projekt musste natürlich der passende Stoff eingekauft werden. Da es sich bei den Zeichnungen um relativ bunte Gestalten handelt, wurde natürlich auch relativ viel Stoff in den unterschiedlichsten Farben gekauft. Bei dieser Gelegenheit probierte ich ein Stoffgeschäft in der Rainerstraße in Linz aus, welches mir bis dahin noch unbekannt war.

Die Verkäuferin war sehr freundlich und hilfsbereit und hat mir auch gleich ein paar Infos zu anstehenden Nähkursen in ihrem Laden gegeben. Die Preise der Stoffe haben mir jedoch nicht ganz überzeugt. Ich denke es gibt hier durchaus günstigere Alternativen.

Die Gelegenheit habe ich auch noch gleich genutzt und ein paar andere Dinge gekauft, welche ich für ein weiteres Nähprojekt noch benötige – dass seht ihr dann zu gegebener Zeit ebenfalls online.

 

Der Nähvorgang

 

Die größte Herausforderung war für mich die gedankliche Umsetzung der Projekte. Das viel mir aus ein paar Gründen etwas schwer:

 

Die Zeichnungen sind zweidimensional und die Stofftiere sollen ja dreidimensional werden.

Die Nähte sollten nach Möglichkeit Innen liegen, damit beim Spielen nicht viel aufgehen kann.

Die ganzen Dinger sollten auch nicht überdimensional groß werden. (Was das umdrehen und Nähen jedoch vereinfacht hätte)

 

Diverse Pannen gab es beim Nähen natürlich auch. Diese konnten jedoch durch auftrennen und neu nähen zum großen Teil behoben werden. An dieser Stelle danke ich Manuel für die Hilfe beim Auftrennen diverser Nähte. 😉

 

Die fertigen Stofftiere

 

Nach ein paar Stunden Arbeit habe ich es schließlich doch geschafft alle drei Stofftiere fertig zu stellen und darf sie euch hier vorstellen:

Maya's Stofftier

Maya’s Stofftier: Lucie mit Maya als Reiterin

Manuel's Stofftier

Manuel’s Stofftier: Krokosch – die Mischung zwischen Krokodil und Fisch

Conny's Stofftier

Conny’s Stofftier: Der freche Udo

Fazit

Ich finde es eine total nette Idee Zeichnungen – vor allem von Kindern natürlich – zum Leben zu erwecken und den Kindern die Möglichkeit zu geben mit ihren fantasievoll gestalteten Figuren spielen zu können.

Es ist zwar ab und an eine ziemlich Futzelarbeit, jedoch entschädigt es wenn man die glücklichen Gesichter der Zeichner sieht. 😉

 

Bis zum nächsten Projekt,

Eure Conny

Kommentar schreiben

Kommentare: 0